Erster Blog-Eintrag!

Es ist schon einige Jahre her, dass ich an einem Blog schrieb und seither brannte in mir schon immer der Gedanke, wieder damit anzufangen: Und heute wird mit diesem Beitrag der erste Schritt getan!

„Auch der längste Marsch beginnt mit dem ersten Schritt.“

– Laotse

Zunächst soll aber geklärt werden, worum es in meinem Blog hauptsächlich gehen wird.

Wie man auf der Seite „Über“ nachlesen kann, bin ich vom Kampfsport zur Kampfkunst gekommen und habe dadurch einen Weg für mich entdeckt, mein Leben zu führen. Mein Blog dient hauptsächlich einem egoistischem Ziel: Es soll mir selbst als Instrument dienen, meine Gedanken und Erfahrungen festzuhalten, damit ich stets einen Überblick darüber habe, womit ich mich bereits beschäftigt habe. Als Nebeneffekt hast Du als mein Leser die Möglichkeit, meine Gedanken nachzuvollziehen und eventuell wie ich auch etwas dazuzulernen. Allerdings sei an dieser Stelle gesagt, dass ich keine Garantie für Richtigkeit und Allgemeingültigkeit geben kann, ich vertrete hier lediglich meine eigene Meinung, die mit Deiner und der Meinung anderer entweder übereinstimmen oder in Widerspruch stehen  kann. Ebenfalls ist meine Meinung nicht statisch, sie kann sich jederzeit wieder ändern. (Vielleicht sogar durch anregende Diskussionen in den Kommentaren oder durch Emails? Für solche wäre ich auf jeden Fall dankbar!)

Auch maße ich mir keinesfalls an, mich selbst als „Experten“ zu titulieren, davon bin ich noch Jahrzehnte entfernt. Nein, viel mehr bin ich noch ein Anfänger, der gerade Mal die ersten Schritte seiner Reise bestritten hat. Es gibt noch so viel für mich zu lernen, so vieles, was ich noch nicht verstehe. Nur mein momentanes Ziel ist für mich klar:

Den Weg des Kriegers erforschen.

Ich will nicht unbedingt der beste Wettkampfsportler werden; stärker, schneller, schlauer als jeder andere sein, ich will auch nicht die Massen beeindrucken:

Ich will ein glückliches Leben führen und in der Kampfkunst mit all ihren Idealen und Aspekten sehe ich das Potenzial, mir dabei zu helfen.

Dein Kampfzwergasiate

Was denkst Du darüber?